Jugend-Bundesländer

Mit einer handfesten Überraschung endeten die Mannschafts-Meisterschaften in St. Veit/Glan.

Das Tiroler Team konnte erstmals nach einem tollen kollektiven Auftritt die favorisierten Wiener und Steirer auf die Plätze verweisen.

14 von 16 möglichen Mannschaftspunkten sprechen eine deutliche Sprache.
Dennoch war es spannend bis zum Schluss, denn auch die Vorarlberger mischten kräftig mit und mussten sich erst in der letzten Runde den Siegern geschlagen geben.

Die besten Einzelspieler/innen bei den Tirolern waren mit je 7 Punkten aus 8 Partien: Chiara Polterauer und Arthur Kruckenhauser

Turnierfile:    Fotos:

jblmm 2017 38